Empfohlene Beiträge

3 Kommentare

  1. Vorbericht: Fussball.de:

    1.Kreisklasse Hameln-Pyrmont: SG Königsförde/Klein Berkel – SSG Halvestorf-Herkendorf II (Samstag, 16:00 Uhr)

    Am Samstag empfängt SG Königsförde/Klein Berkel die Zweitvertretung von SSG Halvestorf-Herkendorf im zweiten Spiel. Anstoß ist um 16:00 Uhr. Nach dem deutlichen 5:2-Erfolg gegen BW Salzhemmendorf II im ersten Saisonspiel kann SG Königsförde/Klein Berkel dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten. SSG Halvestorf-Herkendorf II muss sich nach dem souveränen Sieg zum Saisonstart nicht verstecken.

    Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

    Autor/-in: FUSSBALL.DE

  2. Hier gehts zum Awesa-Bericht:
    https://www.awesa.de/fussball/erste_Kreisklasse_fussball_Hameln-Pyrmont/31/36623.htm

    Auszug aus dem Bericht:
    SG Königsförde/Klein Berkel – SSG Halvestorf-Herkendorf II (Samstag, 16 Uhr).
    Die Weichen für einen spannenden Fight stellen am Samstagnachmittag die Teams der SG Königsförde/Klein Berkel und der Zweitvertretung der Spiel- und Sportgemeinschaft aus Halvestorf-Herkendorf. Die Gastgeber können durch den 5:2-Auswärtserfolg beim Auftaktspiel in Salzhemmendorf mit Selbstbewusstsein in das Match gegen den Vorjahresgewinner der 1. Kreisklasse gehen. Die Mannschaft von Paul Alles setzte sich unterdessen knapp mit 2:0 gegen die dritte Mannschaft der Blau-Weißen aus Tündern durch. In der Vorbereitung durfte Königsförde-Trainer Artjom Grincenko bereits gegen den kommenden Gegner testen lassen: „Durch das Testspiel, das wir mit 3:1 für uns entscheiden konnten, wissen wir um die Stärke des Gegners. Wir wissen, dass sie auf dem Flügel über sehr schnelle Spieler und eine gute Offensive verfügen. Die Meisterschaft wird natürlich am Wochenende noch nicht entschieden, aber wir freuen uns unheimlich auf das Topspiel und hoffen, dass wir die drei Punkte bei uns behalten.“ Auf der anderen Seite sieht der Trainer der Halvestorfer, Paul Alles, seine SSG im Nachteil: „Wir sind meiner Meinung nach der glasklare Außenseiter, insofern sind wir gewarnt. Ich kenne die Stärken von Klein Berkel, also werden wir uns bestmöglich auf das Spiel vorbereiten und eine Mannschaft auf den Platz bringen, die dem Gegner Paroli bieten kann. Trotz dessen wird es nötig sein, dass wir 110 Prozent in jeden Zweikampf und jedes läuferische Duell einbringen. Nur so werden wir die Möglichkeit haben, das Spiel offen zu gestalten.“ Abgesehen vom jeweiligen Gegner müssen sich die Trainer beider Mannschaften auch auf das Fehlen zahlreicher Leistungsträger einstellen.
    Quelle: AWESA

  3. Vorbericht vom Trainer Paul Alles:

    Hier schon mal ein kleiner Vorbericht für unser 2. Punktspiel am Samstag gegen die SG Königsförde/Klein Berkel.
    Nach unserem Auftaktsieg gegen Tündern geht’s nun zum „Favoriten in der Staffel“ (IMHO).
    Meiner Meinung nach ist Klein Berkel die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Ich denke, mit dem Kader den sie haben, ist es sehr schwierig die Jungs zu bespielen. Nichtsdestotrotz fahren wir mit entsprechenden Ambitionen und voll motiviert zur „Hohen Linde“ und werden uns dort auch nicht als einfacher Punktelieferant vorstellen.
    Wir wollen einen harten Fight liefern und möglichst alles in die Waagschale werfen, was wir haben. Nur so werden wir überhaupt eine Chance haben, irgendetwas Zählbares mitzunehmen.
    Wir sind zwar klarer Außenseiter aber wir werden uns besonders gut auf das Spiel vorbereiten und sind überzeugt davon, dass wir Selber auch einiges in petto haben und eine Mannschaft auf den Platz bringen, die Klein Berkel Paroli bieten kann und wird.
    Bedingt durch die Urlaubszeit fehlt mir zwar der ein oder andere Spieler, aber wie schon gegen Tündern gilt das auch dieses mal nicht als Ausrede. Wir werden es kompensieren können und auch gegen die SG eine Elf aufbieten, die alles geben wird.
    Also, wie gesagt: Respekt ja, Angst nein. Wir freuen uns sehr auf diese Partie und „schaun mer mal“,
    wer am Ende einen besseren Tag erwischt hat.


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.