You are currently viewing SSG Halvestorf II – BW Salzhemmendorf II 1:2

SSG Halvestorf II – BW Salzhemmendorf II 1:2

Den Halvestorfern wurde von jubelnden Salzhemmendorfern eine kalte Dusche im Aufstiegsrennen verpasst. Die Ostkreisler hingegen sammelten die vielleicht entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt. „Leider geht das Ergebnis auch so in Ordnung“, konstatierte SSG-Trainer Paul Alles, der seiner Enttäuschung Luft machte: „Bei der Niederlage in Fischbeck und beim heutigen Spiel hat man der Mannschaft nicht die Gier angemerkt, die es braucht, um zu gewinnen. Es macht den Eindruck als wollten sie nicht. Das ist schon sehr ernüchternd.“ Die erste Chance gehörte den Hausherren, doch vergab Malte Rochau knapp nach Freistoß von Nils Witthuhn. Anschließend spielte sich  ein Großteil des Duells im Mittelfeld ab. In der 27. Minute folgte der Schock für die Piepenbusch-Kicker. Nach mehrfach misslungener Klärung war Mohamed Kraja der Nutznießer und erzielte das 1:0 für die Blau-Weißen.

Halvestrof schlug daraufhin in der 38. Minute zurück. Julian Seifert nickte einen Eckstoß von Witthuhn zum Ausgleich in die Maschen. Doch sollte aus dem beruhigenden Remis zur Pause nichts werden. Nach einem Ballverlust nutzte Salzhemmendorf die Unordnung der Gastgeber. Christoph Brostedt tauchte nach einem Pass in die Tiefe frei vor dem Tor auf und markierte das 2:1. „In der zweiten Halbzeit hatten wir uns viel vorgenommen“, so Alles. Der zweite Durchgang begann schwungvoll: In der 50. Minute trafen die Blau-Weißen den Pfosten und kurz darauf ließen die Halvestorfer das Aluminium erzittern. Danach flachte die Begegnung merklich ab. „Es gab kaum noch gefährliche Szenen. Wir haben das Spiel gemacht, Salzhemmendorf hat eisern verteidigt. Uns ist da nicht mehr eingefallen“, bedauerte Alles.


Tore: 0:1 Mohamed Kraja (27.), 1:1 Julian Seifert (38.), 1:2 Christoph Brostedt (44.).

Quelle: Awesa