You are currently viewing SSG Halvestorf II – SG Eimbeckhausen/Hamelspringe 6:0

SSG Halvestorf II – SG Eimbeckhausen/Hamelspringe 6:0

Die Piepenbusch-Kicker feierten einen souveränen Erfolg. „Das war heute eine sehr gute Teamleistung. In dieser Deutlichkeit habe ich es nicht erwartet. Aber heute hat bei uns alles gepasst – und das, obwohl wir eng besetzt waren. Sogar unser Trainer Paul Alles ist heute aufgelaufen“, meinte Co-Trainer Malte Rochau. „Dafür haben wir es super gemacht, auch spielerisch.“ Vor allem ein Mann überragte heute: Nils Witthuhn schnürte einen Viererpack und sorgte damit für die Entscheidung.

Im ersten Durchgang stach er in der 19. und 34. Minute zu und nach dem Seitenwechsel legte er in der 47. und  69. Minute nach. Rochau: „Er war heute der beste Mann auf dem Platz. Er war vorne, hinten, hat Meter ohne ende gemacht und dann noch die vier Tore.“ Komplettiert wurde der Sieg von den Treffern von Noel Fahs und Herrenneuling Luca Faber, der heute sein erstes Tor erzielte. „Das kostet ‘ne Kiste“, lachte Rochau, der nur lobende Worte für Faber übrig hatte: „Paul hat schon gesagt, dass er ein Rohdiamant ist. Heute hat er sich den ersten Schliff verpasst.“ Durch den Sieg bleibt Halvestorf einen Punkt hinter Flegessen und damit einen Punkt hinter den Aufstiegsplätzen.

Tore: 0:1 Nils Witthuhn (19.), 0:2 Witthuhn  (34.), 0:3 Witthuhn (47.), 0:4 Witthuhn (69.), 0:5 Noel Fahs (79.), 0:6 Luca Faber (90.).

Quelle: Awesa