You are currently viewing SSG Halvestorf II – SV Eintracht Afferde II 7:0

SSG Halvestorf II – SV Eintracht Afferde II 7:0

Halvestorf zeigte sich gegen Afferde in Torlaune. „Das war heute ein dominanter Auftritt – einfach ein geiles Spiel“, schwärmte SSG-Coach Paul Alles nach dem 7:0-Erfolg. Die Gastgeber begannen druckvoll und erspielten sich zahlreiche Chancen, trafen mitunter auch das Aluminium. In der 28. Minute eröffnete Ralf Hoppe dann den Torreigen – und dann fielen die Tore im Minutentakt. In der 33. Minute erhöhte Julian Seifert nach einem Doppelpass auf 2:0, Tim Bartelt legte nach Vorlage von Noel Fahs das 3:0 nach (35.). Torjäger Bartelt stand auch 180 Sekunden später im Mittelpunkt, als er die Afferder Defensive unter Druck setzte, den Ball eroberte und das 4:0 erzielte (38.). In der 42. Minute folgte der schönste Treffer des Spiels. Die Halvestorfer kombinierten sich mit mehreren Doppelpässen aus der eigenen Hälfte bis vor das gegnerische Tor, ehe Nils Witthuhn zum 5:0-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel verlor die Partie an Intensität, sodass Halvestorf „nur“ noch zweimal traf: Bartelt schnürte seinen Dreierpack (62.) und Witthuhn traf kurz vor Schluss aus der Distanz zum 7:0-Endstand. „Das 5:0 war das schönste Tor, was ich seit langem gesehen habe. Insgesamt war das heute ein freudiger Tag für uns“, so Alles, der die Leistungen von Chrisopher Liebal und Laurenz Meyer hervorhob.

Tore: 1:0 Ralf Hoppe (28.), 2:0 Julian Seifert (33.), 3:0 Tim Bartelt (35.), 4:0 Bartelt (38.), 5:0 Nils Witthuhn (42.), 6:0 Bartelt (62.), 7:0 Witthuhn (88.).

Quelle: Awesa