SSG II : Salzhemmendorf II

Königsförde-Verfolger Halvestorf II will am Wochenende gegen die Reserve von Blau-Weiß Salzhemmendorf Druck auf den Spitzenreiter ausüben. Die Siege gegen Reher und Osterwald haben das Selbstbewusstsein der Gastgeber zuletzt weiter gestärkt. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, die Hinrunde zu vergolden. Was die Mannschaft aktuell leistet, habe ich selten erlebt. Und das, obwohl die letzten Wochen permanent eine andere Mannschaft auf dem Platz stand und jeder unserer 30 Mann zum Einsatz kam. Allerdings haben die letzten Wochen auch gezeigt, dass wir zwar oben stehen, aber extrem viel leiden mussten. Gegen Osterwald sind wir beispielsweise 45 Minuten nur hinterhergelaufen. Der Gegner hat klar das Spiel gemacht. Die Jungs sind nach dem 23. Spiel in kurzer Zeit aktuell einfach körperlich platt. Deswegen sehe ich sie auch als wahre Mentalitätsmonster an, denn es ist Wahnsinn, wie sie trotzdem ihre Siege holen. Sie schaffen es immer noch, im richtigen Moment zu tacklen, den Körper reinzustellen und vorne ihre zum Teil wenigen Chancen zu nutzen. Für meine eigenen Nerven wäre es jetzt noch ganz gut, wenn auch die fußballerischen Aspekte wieder etwas mehr miteinbezogen werden“, lobt SSG-Trainer Paul Alles seine Schützlinge. Mit Salzhemmendorf warte nun aber ein unangenehmer Gegner, auf den man sich jedoch bestens eingestellt habe, fügt der Coach hinzu. BW-Sprecher Marcel Schwetje ist derweil froh, zuletzt gegen Tündern einen Dreier gelandet zu haben: „Der Sieg letzte Woche gegen Tündern war sehr wichtig und gibt uns etwas Ruhe für die schwierigen Aufgaben gegen Halvestorf und Königsförde. Die SSG ist klar der Favorit. Daher gilt es für uns, sich in alles reinzuhauen und es ihnen so schwierig wie möglich zu machen. Wir wissen um unsere Stärken und werden versuchen, diese umzusetzen. Dann werden wir sehen, was dabei herumkommt und ob wir für eine Überraschung sorgen können.“

Quelle: AWESA

Die Zweitvertretung von BW Salzhemmendorf sollte vor dem kommenden Gegner SSG Halvestorf-Herkendorf II gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Letzte Woche gewann SSG Halvestorf-Herkendorf II gegen SF Osterwald mit 2:1. Somit belegt die Reserve von SSG Halvestorf-Herkendorf mit 27 Punkten den zweiten Tabellenplatz. BW Salzhemmendorf II hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man BW Tündern III mit 2:0.
Nur einmal gab sich die Mannschaft von Trainer Paul Alles bisher geschlagen. Zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für SSG Halvestorf-Herkendorf II dar.
BW Salzhemmendorf II steht aktuell auf Position acht und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die formschwache Abwehr, die bis dato 29 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Nach zehn absolvierten Begegnungen stehen für das Team von Coach Dirk Zehner drei Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen auf dem Konto.
Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von BW Salzhemmendorf II sein: SSG Halvestorf-Herkendorf II versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz.
In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht SSG Halvestorf-Herkendorf II hieße.

Quelle: Fussball.de

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.