You are currently viewing Trainerfragen geklärt

Trainerfragen geklärt

Halvestorf verkündet Trainerstab beider Herrenteams für die neue Saison

Bei der SSG Halvestorf laufen die Planungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. Im Rahmen einer Presseerklärung informieren die Verantwortlichen der Piepenbusch-Kicker über personelle Entwicklungen im Trainerstab beider Herrenmannschaften. So heißt es:

„Auch zur neuen Saison wird Rik Balk unserem Verein als 1. Herrencoach zur Verfügung stehen. Dieses Engagement gilt ligaunabhängig, also für die Landesliga oder Bezirksliga.. Im Umfeld der Mannschaft werden der Teamsprecher Burkhard Büchler sowie Teambetreuer Erich Schütte auch in der neuen Saison tätig sein. Auf der Position des Co–Trainers werden aktuell noch Gespräche geführt.“

Karsten Kallmeyer, der Spartenleiter der SSG, betont: „Mit Rik haben wir bereits vor zwei Monaten Einigkeit über eine Vertragsverlängerung erzielt. Rik passt sehr gut in unser Trainerprofil und wird auch zukünftig die Spieler weiterentwickeln. Thema Klassenerhalt: Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere Mannschaft den Klassenerhalt noch schaffen kann! In den letzten vier ‘Endspielen’ ist noch alles möglich, abgerechnet wird erst zum Schluss.“

Zitat Rik Balk: „Ich freue mich total auf das kommende Jahr, die Mannschaft als alleiniger Cheftrainer zu leiten und meine neuen Impulse zu setzen. Es war wichtig, dass wir Kontinuität schaffen. Ich befinde mich im täglichen Austausch mit Paul Alles, meinem besten Freund, der jetzt die Rolle als sportlicher Leiter innehat. Es macht sehr viel Spaß, weil man merkt, dass sich im Hintergrund etwas bewegt – und das ist auch ein großer Vorteil für die Jungs und mich, um das Projekt 2.0 in Halvestorf weiter voranzutreiben. Halvestorf ist mein Heimatverein, hier bin ich aufgewachsen. Deshalb war es für mich keine Frage, den Vertrag zu verlängern. Ein Großteil der Jungs hat für das kommende Jahr bereits zugesagt, an weiteren Neuzugängen sind wir dran. Auch wenn wir völlig im Abstiegskampf sind, macht es momentan großen Spaß, auch wenn wir uns mitten im Abstiegskampf befinden. Und auch wenn wir ein echte Mammut-Aufgabe vor der Brust haben, gehe ich davon aus, dass wir den Klassenerhalt noch irgendwie packen. Wir werden alles daran setzen, in der Landesliga zu bleiben.“

Quelle: AWESA