You are currently viewing TSV Grohnde – SSG Halvestorf II 6:2

TSV Grohnde – SSG Halvestorf II 6:2

Grohnde begräbt Halvestorfs Aufstiegshoffnungen – zumindest zu großen Teilen, denn durch das 2:6 am drittletzten Spieltag beträgt der Abstand der SSG auf Kontrahent Flegessen vier Punkte. „Der Gegner hatte heute nicht den besten Kader, trotzdem wollten beide Teams in der ersten Halbzeit nach vorne spielen“, betonte TSV-Sprecher Christopher Thomas, der in den ersten 45 Minuten gleich drei Strafstöße sah. Erst verwandelte Felix Opitz für die Seinen, dann stellte Noel Fahs per Doppelpack auf 2:1 für die Gäste. Damit ging´s auch in die Pause. „Eigentlich sind wir zu großen Teilen auf Halvestorfs Tor zugelaufen und haben dabei unzählige Chancen vergeben. Wir hätten schon zur Pause sechs Dinger machen können. Halvestorf ist dagegen nicht viel eingefallen, weil wir größtenteils gut standen“, betonte „Toffa“.

Mehrfach vergaben die Hausherren aber frei vor dem Tor, brachten unter anderem einen Kopfball aus zwei Metern nicht im Netz unter. „In der Pause gab´s daher eine deutliche Ansage vom Trainer“, so der Sprecher. Und die fruchtete: zwar vergaben die Grohnder auch weiterhin gute Gelegenheiten, doch schlugen auf der anderen Seite auch selbst fünffach zu. Mathis Herr und „Toffa“ selbst drehten die Partie bereits nach 57 Minuten. Im Anschluss schraubten Patrick Kursch und Saad Azad Haji Haji das Ergebnis munter in die Höhe. „Am Ende hätte die Partie sogar noch deutlicher ausfallen können, doch auch so war es ein guter Tag für uns“, erklärte Thomas abschließend.
Tore: 1:0 Felix Opitz (5./Foulelfmeter), 1:1 Noel Fahs (7./Handelfmeter), 1:2 Fahs (20./Foulelfmeter), 2:2 Mathis Herr (50.), 3:2 Christopher Thomas (57.), 4:2 Opitz (71.), 5:2 Patrick Kursch (73.), 6:2 Saad Azad Haji Haji (89.).

Quelle: AWESA