2. Herren verliert gegen Hilligsfeld mit 0:3

Die Siegesserie von Halvestorfs Bezirksliga-Reserve ist beendet. Im Spitzenspiel gegen den Turnerbund aus Hilligsfeld musste sich die Alles-Elf erstmals geschlagen geben. Mann des Tages auf dem Sportplatz am Piepenbusch war Maurice Schrader, der alle drei Treffer erzielte. „Beide Teams haben von Anfang an mit offenem Visier gespielt. Es war zwischen zwei motivierten Teams ein sehr intensives Topspiel“, analysierte SSG-Trainer Paul Alles. Nach elf Minuten war Schrader das erste mal zur Stelle und traf zur TBH-Führung. Nur 60 Sekunden später hatte Halvestorfs Dennis Schimanski den Ausgleich auf dem Fuß. „Diese Chance hätten wir nutzen müssen“, bedauerte Alles. Praktisch im Gegenzug erhöhte Schrader auf 2:0. „Uns hat leider in der ersten Halbzeit das Matchglück gefehlt. Dennoch habe ich in der Halbzeitpause immer noch ein gutes Gefühl gehabt, dass wir das Spiel noch drehen. In den zweiten 45 Minuten haben nur noch wir Fußball gespielt“, gab Alles zu Protokoll. Doch Lennart Scholtka, Jan Bierwirth und Samuel Steilen ließen gute Möglichkeiten ungenutzt. „Es sollte heute einfach nicht sein. Wenn du kein Tor schießt, kannst du auch nicht gewinnen. Das ist eine alte Fußball-Weisheit. Uns hat einfach vorne die Effektivität gefehlt. Die Niederlage geht so in Ordnung. Sie wird uns aber nicht aus der Bahn werfen. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, berichtete Alles. Kurz vor Schluss wurde Halvestorfs Steilen nach einem Foulspiel noch mit Rot vorzeitig zum Duschen geschickt, ehe in der vierten Minute der Nachspielzeit Schrader seinen Dreierpack schnürte. Bei den Gastgebern verdiente sich Nick Heller ein Sonderlob.
Tore: 0:1 Maurice Schrader (11.), 0:2 Schrader (13.), 0:3 Schrader (90+4).
Besonderes: Rot für Halvestorfs Samuel Steilen wegen Foulspiel (84.).

Quelle: AWESA

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.