Mit Spannung ist auch am Piepenbusch zu rechnen, wenn Halvestorfs Reserve Bad Pyrmont Hagens Drittvertretung empfängt. „Die Spielgemeinschaft kann ich nicht einschätzen. Ich weiß nicht, was uns erwartet. Traditionell sind die Mannschaften aus Pyrmont oder Hagen immer gut ausgebildet und stark. Deshalb sind auf ein richtig schwieriges Spiel eingestellt. Aber um ehrlich zu sein, ist es mir auch relativ egal, was der Gegner kann oder wie gut er ist. Wir gucken nur auf uns und wollen unser Spiel durchziehen. Wir haben natürlich Respekt vor der Aufgabe, gehen aber auch mit der größtmöglichen Motivation in das erste Heimspiel der noch jungen Saison. Der Start in die Spielzeit ist uns letzte Woche gegen SG Hajen/Latferde II geglückt. Grundsätzlich war ich mit dem Spiel nicht unzufrieden, aber wir müssen deutlich passsicherer werden. Wir verlieren zu viele einfache Bälle, sind oft zu hektisch und vor allem sind wir zu ungenau im Torabschluss. An diesen Defiziten müssen wir dringend arbeiten und es gegen den FC deutlich besser machen, um die Chance auf Punkte zu wahren. Unser Ziel ist es, die drei Punkte mit aller Macht am Piepenbusch zu behalten“, betont SSG-Trainer Paul Alles vor der Partie. Die Aufsteiger aus der Kurstadt wollen derweil nach dem 5:1-Auftakterfolg gleich weitere Zähler sammeln, wie FCBPH-Spielertrainer Jan Kleine klarstellt: „Nach dem geglückten Saisonstart geht es in Halvestorf weiter. Mit der Einstellung des Teams war ich sehr zufrieden. Fußballerisch waren schon gute Aktionen dabei, aber diese müssen wir weiter steigern. Ich erwarte am Piepenbusch eine junge und fußballerisch gute Truppe, die uns viel abverlangen wird. Wir müssen hellwach agieren und die Chancen, die wir bekommen, konsequent nutzen.“

Quelle: Awesa

Halvestorfs Pokalspiel fällt ins Wasser / Neu: Planänderungen für das anstehende Wochenende:
Die Stadt Hameln hat bekannt gegeben, dass alle betreuten Rasenplätze vom heutigen 1. August bis einschließlich Freitag, 4. August, in den Bereichen der Torachsen und Mittelräume aufgrund der „derzeitigen Witterungs- und Bodenverhältnisse“ gesperrt sind – für Trainings- und Punktspielbetrieb. Das heute Abend (19 Uhr) stattfindende Pokalspiel von BW Tündern II gegen die SG Königsförde/Klein Berkel wurde kurzerhand auf den Hamelner Kunstrasen verlegt. Der FC Preussen Hameln verzichtete dafür sogar spontan auf eine Trainingszeit. Zu weiteren Ansetzungen, die von der Sperre betroffen sind, folgen demnächst weitere Infos.

UPDATE vom 2. August, 12.54 Uhr: Das Spiel zwischen TB Hilligsfeld und TSG Emmerthal findet am Mittwochabend wie geplant um 19 Uhr im Stadion an der Hamel statt. Auch das Spiel der SSG Halvestorf II gegen die SG Flegessen findet am Donnerstagabend wie geplant um 19 Uhr statt.

UPDATE vom 03. August, 14.47 Uhr: Es kommt, wie es kommen musste. Aufgrund der anhaltenden Witterung muss das Kreispokal-Spiel zwischen der SSG Halvestorf II und der SG Flegessen (geplant für Donnerstagabend) verschoben werden. Der Platz ist aufgrund der Regenfälle nicht bespielbar.

Die Partie soll nach aktuellem Stand am 10. August (19 Uhr) nachgeholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert