Rückrundenauftakt geglückt!

SSG Halvestorf – TSV Lenne 2:1 (1:1).

 
Die SSG Halvestorf dominiert die Staffel weiterhin nach Belieben. Durch den knappen 2:1-Erfolg gegen Lenne bleiben die Halvestorfer weiter ohne Punktverlust. „Es war heute aber ein schwieriges Spiel. Da unsere zweite Herren vorher auf dem Platz gespielt hat, war er in keinem guten Zustand mehr. So konnten wir unsere spielerischen Qualitäten nicht so zeigen“, erläutere SSG-Trainer Dennis Hoferichter kurz nach Spielende. Die Gastgeber fanden gut in die Begegnung und gingen Mitte der ersten Halbzeit in Front. Nach einer herrlichen Einzelleistung beförderte Sebastian Latowski das Spielgerät zum 1:0 in die Maschen. „Lenne ist durch sein Zweikampfverhalten danach besser ins Spiel gekommen. Damit haben sie uns das Leben heute schwer gemacht“, lobte Hoferichter. Nach knapp einer halben Stunde belohnten sich die Gäste und kamen in Person von Niklas Klemm zum Ausgleich. „Da hatten wir eine Unachtsamkeit, die Lenne überragend genutzt hat. Zu diesem Zeitpunkt war das 1:1 auch verdient. Zur zweiten Halbzeit haben wir dann einige Umstellungen vorgenommen“, so Hoferichter. Kurz nach Wiederanpfiff durfte der SSG-Anhang ein zweites Mal jubeln. Wiederum war es Latowski, der zum 2:1 einschob. „Danach haben wir noch drei, vier gute Möglichkeiten gehabt. Am Ende hat es aber trotzdem gereicht. Es war ein verdienter Dreier. Auch Spiele wie heute musst du als gute Mannschaft gewinnen“, resümierte Hoferichter, der Latowski ein Sonderlob aussprach.

SSG Halvestorf: Tim Kallmeyer, Witthuhn, Bleil (62. Musliji), Paraschiv (78. Ersan), Abubakari Osei, Brixius, Lehnhoff, Kiessig, Latowski, Jürgens, Jarzombek.
Tore: 1:0 Sebastian Latowski (16.), 1:1 Niklas Klemm (29.), 2:1 Latowski (47.).

Quelle: Awesa

Bezirksliga Hannover Staffel 10: SSG Halvestorf-Herkendorf – TSV Lenne, 2:1 (1:1), Hameln

Ein Tor machte den Unterschied – die SSG Halvestorf-Herkendorf siegte mit 2:1 gegen den TSV Lenne. Luft nach oben hatte die SSG dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel war dem Tabellenprimus in einem Match auf Augenhöhe ein 2:1-Sieg geglückt.
Für das erste Tor sorgte Sebastian Latowski. In der 16. Minute traf der Spieler des Teams von Hoferichter Dennis ins Schwarze. Niklas Klemm nutzte die Chance für den TSV Lenne und beförderte in der 29. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Latowski schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (47.). Schließlich sprang für die SSG Halvestorf-Herkendorf gegen den TSV Lenne ein Dreier heraus.
Die drei ergatterten Zähler geben den Aufstiegshoffnungen der SSG weitere Nahrung. Prunkstück der Heimmannschaft ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst vier Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, die SSG Halvestorf-Herkendorf zu stoppen. Von den acht absolvierten Spielen hat die SSG Halvestorf-Herkendorf alle gewonnen.
Der TSV Lenne machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem fünften Platz. Wo bei der Elf von Björn Bettermann der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 15 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die bisherige Saisonbilanz des Gasts bleibt mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach.
Nächster Prüfstein für die SSG ist der Germania Hagen (Sonntag, 14:00 Uhr). 

Quelle: FUSSBALL.DE 

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.